Direkt zum Hauptbereich

Posts

TUDOX ist am Standort in Wieblingen geschlossen

Letzte Posts

Closing TUDOX

Am 14. Januar wird TUDOX geschlossen. Vernissage 15 - 20 Uhr 
Nichts ist für die Ewigkeit.

Ich lade Sie herzlich ein, mit mir den Abschied zu feiern. Gleichzeitig ist es auch Vernissage der letzten Ausstellung. Die Installation von Gabi Kaiser „der herzschlag meiner mutter“ wird bis Ende Januar Tag und Nacht im Fenster zu sehen sein.
"der herzschlag meiner mutter"
Installation aus fünf programmierbaren Lichtstelen, 2001/2002

“der herzschlag meiner mutter ursprung/vermächtnis/fortsetzung” benutzt die Technik, ohne daß sie das eigentliche Ereignis ist. Das zentrale Gefühl des angesprochen-sein, berührt-sein und vor allem eingegliedert-sein in den alles beinhaltenden Zeitfluß, die Erfahrung, daß etwas uns beruhigen und Sicherheit bringen kann, einerseits. Doch die immer wiederkehrende "Störung" unterbricht das Kontinuum und erinnert uns, andererseits. Die Abfolge der monochrom ausbelichteten Farbflächen, bezogen auf Leuchtintensität und Impuls, führen uns zu unserem …

á Íslandi (auf/in Island) // Beatrix Bossle

Vernissage am 10.12.17 um 17 Uhr Geheimnisvolle Insel mit einer Mischung der Kontraste – im Boden brodelt heißes Wasser, das an manchen Stellen als Geysir in die eiskalten Lüfte schießt. So mystisch die Natur in Island, so mystisch auch ihre Bewohner. Elfen, Feen, Gnome und Trolle bewohnen Island.
Fotokünstlerin Beatrix Bossle entdeckte mit ihrer Kamera die Verstecke der geheimvollen Einwohner, ihrer Spielwiesen und auch manchmal sie selbst.
Die schwarz-weißen Bilder vermitteln die zurückhaltende Schönheit der Inseln und die innere Stärke, die unter der Oberfläche versteckt ist.



Ausstellungsdauer von 11.12.17 bis 07.01.18

Vernissage "Im Garten der Sonja Maria K." Michael Lerche

Vernissage am 05.11.17 um 17 Uhr

Was existent ist, ist nicht immer offensichtlich. Meine Bilder und Objekte erzählen Geschichten, nicht laut und plakativ, sondern subtil und emotional.
Die Ausstellungsserie „Im Garten der Sonja Maria K.“ ist inspiriert vom Terrassengarten Stift Neuburg, in Heidelberg. Verblühte und eingetrocknete Blumen, Stauden­ und Gräser haben für mich eine besondere Ästhetik. Die Schönheit am­ Lebensende, geprägt durch farbliche Reduktion und feine grafische Linien, habe ich aufgegriffen und für mich interpretiert.
Das Ergebnis ist einzigartig, nicht wiederholbar und steht im Kontrast zur Industrie-und Informationsgesellschaft, in der Reproduzier­­barkeit, Perfektion und Kontrolle oberste Priorität haben.

Einführung:
Angela Mahmoud
M.A. Kunsthistorikerin

Künstler ist anwesend.

www.michael-lerche.de

Gedankenfetzen // Gabi Kaiser

Vernissage am 01.10.2017 um 17 Uhr
Die Ausstellung entdeckt das Medium Fotografie von seinen Rändern her. In der Serie "Gedankenfetzen" verstricken sich die Alchemie lichtempfindlicher Substanzen, das Gestische einer Zeichnung, und die Assoziativkraft loser Wortfragmente im Raum des fotografischen Bildes. Gabi Kaiser fordert in der Ausstellung die Dehnbarkeit des Mediums in Bezug auf Zeit, Zufall, Sprache und Bildraum heraus.

Einführung: Markus Kaesler, Fotograf (Heidelberg)
http://www.markuskaesler.de/

weitere Termine:
Artist talk mit Gabi Kaiser am 22.10.2017 um 17 Uhr

Gabi Kaiser über ihre Arbeiten:
"...die Hände arbeiten – Handwerk; der Kopf arbeitet – Gedanken...
...durch das erneute Liegenlassen im Wasser lösen sich Bildteile aus der Gelatineschicht ab, genau wie Gedanken verlorengehen.
Das hängt einfach ab von der gewählten Zeit. Bilder, Erinnerungen, Gedanken werden im Laufe der Zeit immer fragmentarischer..."


Die Ausstellung findet im Rahmen des OFF // FOTO…

Depot Ex Machina II – Matthis Bacht

Vernissage um 16:00 Uhr
Begrüßung: Ella Kehrer
Einführung: Jasmin Meinold (Heidelberger Kunstverein)
Die Ausstellung zeigt als "Prequel" die Vorgeschichte der Installation "Depot Ex Machina". Auf einer netzartig eingezogenen Zwischendecke werden Recherchefotografien deponiert. Teile des Ateliers sind so als Ideenspur zugänglich und in den öffentlichen Raum ausgelagert. Die Arbeit stellt de Frage: "Hat sich der öffentliche Raum schon derart ins digitale verlagert, dass ihr analoger Raum nurmehr als ihr Lager dient?" ( Florian Arnold, Philosoph).



Die Eröffnung endet um 18:30 Uhr. Um 19:00 Uhr wird von Matthis Bacht kuratiertem Haus am Wehrsteg die Ausstellung "Herbstlese" von Annemone Taake eröffnet (ebenfalls im Rahmen von OFF//FOTO).
http://www.hausamwehrsteg.de/ Anfahrt TuDox: https://goo.gl/maps/ueJiiHcdhJu
Anfahrt Haus: https://goo.gl/maps/eYxh6dKfHAQ2

SOMMERPAUSE 28.08. - 18.08.

Tudox macht ein wenig Ferien.
Ab 18.08. ist dann wieder zurück mit neuem Programm und neuen Öffnungszeiten. Bis bald!

Philosoph Florian Arnold im Gespräch

Schuld, Sühne und Chance
Was bedeutet es heute "einzusitzen", wenn man seine "Schuld" unter der Woche absitzt und jedes Wochenende aufs Neue die Chance auf ein normales Leben ergreift? Was heißt "Freigang", wenn umgekehrt die eigene Zeit in der Haft zur künstlerischen Inspiration wird? Und was soll "Sühne" meinen in einer Gesellschaft, die ihre Haftanstalten als Resozialisierungsprogramme versteht?

Am Gespräch nehmen teil:
die beiden Künstler Ivan Schestakov und Ella Kehrer, Kurt Vesely, der seit 4 Jahren in der evang. Gefängnisseelsorge der JVA Adelsheim arbeitet und Florian Arnold.